Wie bei “Tante Emma”,
willkommen in Moitzfeld!

Am 29.01.2015 ha­ben wir in Moitz­feld den ur­sprüng­lich von der Fir­ma Kai­ser Ten­gel­man ge­führ­ten Su­per­markt übernommen.

Auf 300 qm Ver­kaufs­flä­che ha­ben wir ei­nen im Tan­te Em­ma-Stil ein­ge­rich­te­ten Fri­schemarkt er­öff­net und für den Orts­teil Moitz­feld und Um­ge­bung die Nah­ver­sor­gung gesichert.

Durch die ge­lun­ge­ne Raum­auf­tei­lung und ent­spre­chen­de Raum­ge­stal­tung in Ver­bin­dung mit aus­ge­such­ten al­ten his­to­ri­schen Ge­gen­stän­den ist ei­ne Wohl­fühl­at­mo­sphä­re ent­stan­den, die für un­se­re Kun­den ein Stück Hei­mat bietet.

Auch die vie­len al­ten Bil­der vom Orts­teil Moitz­feld tra­gen da­zu bei, dass ein Markt der be­son­de­ren Art ent­stan­den ist.

Ge­lei­tet wir der Markt von Frau Ele­na Red­lich und Herrn Jaspreet Ga­raha. Die Metz­ge­rei­ab­tei­lung wird von Frau Lie­sel In­grisch ge­lei­tet. Al­le un­se­re Mit­ar­bei­ter sind be­müht, auf die Wün­sche un­se­rer Kun­den ein­zu­ge­hen und bie­ten ih­re Be­ra­tung an.

Ne­ben den zum Teil aus der Re­gi­on an­ge­bo­te­nen Le­bens­mit­teln gibt es auch ei­ne Metz­ge­rei­ab­tei­lung, die fri­sche Wurst-und Fleisch­wa­ren für un­se­re Kun­den bereithält.

Das Team des nah&gut Hetzenegger in Moitzfeld

Elena Redlich

Marktleitung 

Jaspreet Gahara - stellv. Marktleitung

    Jaspreet Gahara

    Stellv. Marktleitung 

    Liesel Ingrisch

    Leitung Metzgerei 

    Alexandra Fadljevic

    Fachverkäuferin 

    Veronika Beyer

    Fachverkäuferin 

    Sylvia Sturmberg

    Fachverkäuferin 

    Camil Veletovac

    Auszubildender 

    • Markt Moitzfeld

      Moitz­feld 72
      51429 Ber­gisch Gladbach

    • Kontaktdaten

      Tel. 0 22 04 / 96 89 87 5
      Fax 0 22 04 / 97 65 90 2

    • Öffnungszeiten

      Mon­tag bis Sams­tag von
      8.00 — 19.00 Uhr

    • Informationen zu Angeboten

      Die Ede­ka-Wo­chen­an­ge­bo­te Märk­te in Sand & Her­ken­rath gel­ten lei­der nicht für Moitz­feld. Ei­ge­ne Pro­spek­te lie­gen im Markt.

    Regionale Lieferanten bei nah & gut Hetzenegger in Moitzfeld

    Ein aus­ge­wo­ge­nes Le­bens­mit­tel­sor­ti­ment si­chert die Nah­ver­sor­gung in Moitz­feld. Ne­ben den Mar­ken­pro­duk­ten und Ei­gen­mar­ke von EDEKA le­gen wir viel Wert auf Re­gio­na­li­tät und ha­ben auch in die­sem Markt An­ge­bo­te von An­bie­tern aus dem Um­land und der Re­gi­on im Angebot.

    Ap­fel, Bir­nen, Zwetsch­gen, Erd­bee­ren aus Graf­schaft Vom Obst­bau­ern Jo­han­nes Chris­toph Rech be­zie­hen wir schon vie­le Jah­re un­se­re re­gio­na­len Äp­fel, Bir­nen und in der Sai­son auch Zwetsch­gen und Erd­bee­ren. Be­reits in der drit­ten Ge­nera­ti­on und seit

    Im Her­zen von Kür­ten wird in den alt­ehr­wür­di­gen Ge­mäu­ern der Ah­len­ba­cher Müh­le heu­te noch Brot und Back­wa­ren ge­ba­cken.  Der Bä­cker­meis­ter Ma­rio Frit­zen ist der ers­te ber­gisch Pur Bä­cker des Rhei­nisch Ber­gi­schen Krei­ses. Ge­ba­cken wird mit

    Schon seit vie­len Jah­ren be­zie­hen wir Kar­tof­feln und Spei­se­zwie­beln un­ter dem Na­men „Gold­nie­ren“ von der Fa. Bod­den­berg und Eich­ler aus Ber­gisch Glad­bach. Der Bio­­­land- und QS-zer­­ti­­fi­­zier­­te Be­trieb ver­ar­bei­tet Pro­duk­te von aus­ge­wähl­ten Land­wir­ten aus der Region.

    Das gibt es nur in un­se­ren Märk­ten: Ei­ge­nes He­t­­zen­e­g­­ger-Rin­d­­fleisch aus Kür­ten Brei­bach Seit 2018 zieht Bern­hard Het­zen­eg­ger auf sei­nem Hof in Kür­ten Brei­bach selbst Rin­der auf. In scho­nen­der und na­tur­na­her Hal­tung beim Mut­ter­tier wach­sen die

    Schon seit vie­len Jah­ren be­zie­hen wir Rind­fleisch zu an­ge­kün­dig­ten Ver­kaufs­ter­mi­nen von Gut Schiff aus Her­renst­run­den. Bau­er Hans-Gerd Ey­berg liegt die Auf­zucht und Hal­tung sei­ner Rin­der be­son­ders am Her­zen. Ein na­tür­li­ches Her­an­wach­sen der Tie­re bei der

    Aus Kölns äl­tes­te Rös­te­rei be­zie­hen wir die Mar­ke Scha­mong Kaf­fee. Die Mar­ke des Fa­mi­li­en­be­triebs im Stadt­teil Eh­ren­feld ist seit 1949 ein Be­griff für qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Kaf­fee aus ei­ge­ner Rös­tung.  Ei­ne dau­er­haf­te Bin­dung zu er­fah­re­nen Kaffeebauern

    Seit 1964 gibt es die „Bä­cke­rei Fried­helm Mül­ler“: Ei­ne Back­stu­be, die be­son­ders für das dort „aus bes­tem Rog­gen“ ge­ba­cke­ne Voll­korn­brot be­kannt ist, wel­ches auch in un­se­rem Sor­ti­ment ver­tre­ten ist.  Des Wei­te­ren füh­ren wir das Grau­brot „Prinz